Startseite


Das sind Wir

 

Wir sind Ihr zuverlässiger, kompetenter Partner in der Qualitätspartnerschaft
Zahnarzt – Dentallabor, wenn es um die optimale prothetische Versorgung Ihrer Patienten geht.
Wir sind vor Ort präsent und stehen jederzeit gern für Sie persönlich bereit.

 

 

Aktuelles

Fortbildungsreihe "Straumann informiert"

 

Einladung zur Fortbildung                                     

 

Liebe Zahnärztinnen, liebe Zahnärzte

wir freuen uns, Sie zur ersten Veranstaltung unserer neuen Fortbildungsreihe „Straumann informiert“ (3 Fortbildungspunkte) am Mittwoch, den 6. September 2017, in unser Zahntechnisches Labor einzuladen.

In einem Zeitraum von 15:00 bis 17:00 Uhr möchten wir Ihnen gerne folgendes Thema vorstellen:

Implantatprothetik aktuell

Planung und individuelle Behandlungskonzepte

Seit Etablierung der zahnärztlichen Implantologie wurde das prothetische Versorgungsspektrum um ein Vielfaches erweitert. Implantologische Maßnahmen müssen rechtzeitig und strukturiert in den Behandlungsablauf eingebunden werden. Die Erwartungshaltung der Patienten ist gestiegen – sie fordern eine umfangreiche Aufklärung und vorhersagbare Ergebnisse. Aufgrund der Komplexität prothetischer Planungen ist ein vorhersehbarer und langfristiger Erfolg nur durch eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Prothetiker, Chirurg und Zahntechniker gewährleistet. Die Ausgangssituation ist individuell für jeden Patienten zu bewerten. Die prothetische Planung ist Voraussetzung für die weiterführende Therapie und bestimmt den Behandlungsumfang. Dabei sollten bestimmte Kriterien wie Alter des Patienten, biomechanische Stabilität, Handling für den Patienten, Hygienefähigkeit, Reparaturfähigkeit bzw. Erweiterbarkeit und finanzielle Gegebenheiten berücksichtigt werden. Eine zentrale Rolle spielen individuelle Abutments.

Als Schnittstelle zwischen Hart- und Weichgewebe spielen diese eine entscheidende Rolle für die Langzeitstabilität einer implantatprothetischen Versorgung.

-  Prothetische Planung und Differenzialtherapie Step-by-Ste

- Prothetische Planung – Versorgungskonzepte

-  Erfolgskriterien in der Implantologie

-  Klinisches Behandlungskonzept – prothetische und chirurgische Parameter

 

Die Teilnahmegebühr liegt bei 25,00 €, welche Sie vor Ort direkt bar bezahlen können.

Im Rahmen Ihrer Teilnahme erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.                                                                                                                           

Die Veranstaltung entspricht den aktuellen Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung von KZBV, BZÄK und DGZMK und der Punktebewertung von Fortbildungen von BZÄK und DGZMK).

Über Ihre telefonische Zusage bis Montag, den 28. August 2017, würden wir uns sehr freuen.

 

 

 


Zahnärztetag Neumünster 2017

 

Viel Spaß, gute Gespräche und positive Resonanzen hatten wir auf dem diesjährigen Zahnärztetag in Neumünster.

Die Zahnärzte fanden die Gaumenspange gegen Schnarchen sehr interessant, da sie das Kiefergelenk nicht belastet und auch die Zähne nicht berührt.
So ist die Gaumenspange auch für Zahnlose Schnarchpatienten eine echte Alternative!

 


Berufsmesse 2017

Auszubildende gesucht (m/w)!

 

Bei der Berufs- und Gewerbemesse in Wesselburen, hatten wir die Möglichkeit, Auszubildende und Praktikanten zu Informieren.

Viele Interessante Gespräche über die Schnarchspange und CMD, haben neugierig gemacht!

Meldet euch bei uns!

 

04833 / 3777


Der falsche Biss

 

Spannungsschmerzen im Kiefer- und Gesichtsbereich, Ohrenschmerzen oder Ohrengeräusch (Tinnitus), Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen sind meist die Vorboten und Folgeschmerzen des Kiefers. Die Ursache wird meist woanders gesucht. Auch die Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden kann es durchaus vorkommen, dass die Ursache in den Kiefergelenken und dem „falschen Biss“ liegt. Wir nennen Ihnen spezialisierte Zahnärzte in Ihrer Nähe, die mit uns zusammenarbeiten und informieren Sie kostenlos und unverbindlich. Informationsmaterial und eine DVD halten wir für Sie bereit.

Rufen Sie uns an!
04833 / 3777

 

Schnarchen mal anders

Für mich schon lästig genug, für meine Mitmenschen unerträglich. Ich schnarche schon so lange, und habe vieles schon ausprobiert: Nasenclip und Halsspray, Tennisball auf dem Rücken und Schnarcherschiene, viel Geld für zweifelhaften Erfolg. Seit Mai schlafe ich nun mit einer Gaumenspange (Ronch-Ex) und es geht mir viel besser berichtet Karen Seifert.

Anfangs noch ungewohnt, habe ich mich schnell an das Ausgeschlafensein gewöhnt. Frischer und erholter wache ich täglich auf und es geht viel leiser zu im Schlafzimmer.

Auch für die schweren Fälle mit Atemaussetzern, gibt es eine Lösung:

Ronch-Ap. Eine echte Alternative zur Schlafmaske (CPAP)

Jeden 1. Mittwoch, im Monat, 17 Uhr gibt es bei uns einen Informationsabend. Hier können Sie sich kostenlos Anmelden und über die Gaumenspange informieren.

Rufen Sie uns an! 04833 / 3777

Mehr Informationen unter: www.roncholine.com